Traurig, aber wahr: Kein Lustgarten zur “BRN” dieses Jahr!

Der Lustgarten gilt vielen Besuchern der „Bunten Republik Neustadt (BRN)“ als ein besonders ursprünglicher und beliebter Teil des alternativen Straßenfestes, das alljährlich im Juni in Dresden stattfindet. Doch leider muss die BRN dieses Jahr ohne den Lustgarten auskommen. Grund ist, dass wir nach dem Wegfall des bisherigen Geländes keine realistische Alternativlösung sehen. In einer kontroversen und schwierigen Entscheidung hat der Vorstand sich dazu entschlossen.

Natürlich haben wir uns auch nach anderen Flächen umgeschaut. Aber alle möglichen Optionen lagen außerhalb des eigentlichen Festgeländes und würden einen erheblichen Mehraufwand bedeuten, der in der Kürze der verbleibenden Zeit nicht zu schaffen ist. Dahinter steht auch ein unkalkulierbares finanzielles Risiko für unseren größtenteils ehrenamtlich arbeitenden Verein. Wie auf der BRN üblich, wird auch im Lustgarten kein Eintritt erhoben. Bleiben Getränkeumsätze und Standmieten aus, kann die Veranstaltung schnell zum finanziellen Desaster werden.

Gern wollen wir den Lustgarten 2013 wieder machen, dann mit entsprechender Vorbereitung einer tragfähigen Lösung. Dazu brauchen wir auf jeden Fall viele engagierte Mitstreiter und Helfer!

Kultur Aktiv wird die BRN dennoch mit internationalem Flair bereichern: Auf der Bühne des Café Neustadt am Martin-Luther-Platz werben drei Balkanbands im Rahmen des Projektes “Music Without Borders” für grenzenlosen Musikaustausch.

Der Unterstützer-Sprayer des Lustgartens muss jetzt auf ein Comeback 2013 hoffen:

Archiv 2012, Lustgarten, Projekte

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>