Kunst im Dialog – biografische Kurzfilme

Jetzt bewerben bis zum 15.06.2021!

Im Rahmen des Projektes Kunst im Dialog sucht der Dresdner Verein Kultur Aktiv drei Künstler:innen, die in einer Gemeinde in Sachsen (Königstein, Oschatz oder Nebelschütz) biografische Kurzfilme mit künstlerischem Anspruch schaffen.

Das Thema lautet „Brüche und Brücken der Industriekultur in Sachsen“ und soll die gesellschaftlichen Transformationen seit der DDR-Zeit und deren lokale Auswirkungen in den Fokus nehmen. Je ein:e Künstler:in wird in je einer Gemeinde mindestens zwei Kurzfilme unter Einbezug der lokalen Bevölkerung drehen und dabei eine Woche direkt vor Ort sein. Der Film wird in der Gemeinde gemeinsam mit Künstler:in, Projektteam und lokalen Partner:innen öffentlich präsentiert.

Einzureichen ist ein Motivationsschreiben von max. 1 A4-Seite oder der Link zu einem Kurzvideo mit gleichem Inhalt, die Nennung der präferierten Gemeinde (Königstein, Oschatz oder Nebelschütz) und ein Link zu einem eigenen Film als Referenz.

Die Ausschreibung richtet sich an junge Künstler:innen aus Sachsen und Deutschland mit ersten Filmerfahrungen, deren künstlerische Arbeit sich mit dem Ansatz kombiniert, Menschen zuzuhören und durch authentische Anteilnahme über die Filmarbeit einen Dialog zu eröffnen.

Konditionen

Die ausgewählten Künstler:innen erhalten für die fertige Arbeit ein Honorar von 1.000€. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung werden nach vorheriger Absprache und gegen Einreichung von Belegen im Rahmen der Förderung zusätzlich gezahlt. Die weiteren Teilnahmebedingungen sind zu beachten. Einreichungen sind ausschließlich online bis zum 15. Juni 2021 möglich.

Zeitplan

15.06.2021Frist Bewerbung
30.06.2021Auswahl der Künstler:innen und Rückmeldung an Bewerber:innen
07/2021Filmdreh vor Ort mit den lokalen Protagonist:innen
08-09/2021Filmschnitt und Postproduktion
09-10/2021Präsentation der Filme unter Beteiligung der Künstler:innen mit Dialog-Wanderung und Film-Screening, Filme werden online gestellt und vor Ort im öffentlichen Raum installiert

Information & Kontakt

Der Projektleiter Marcus Oertel steht für Rückfragen zur Verfügung: marcus.oertel@kulturaktiv.org

Bewerbung

    Hiermit bewerbe ich mich als Künstler:in im Rahmen des Projekts „Kunst im Dialog“, organisiert vom Kultur Aktiv e.V.



    • Kurzkonzept (max. 1 A4-Seite, doc, docx, pdf)
    • Kurzvideo (Online-Link oder Download über Wetransfer.com an marcus.oertel@kulturaktiv.org)

    Es sollte einen Eindruck geben von der Idee, ggf. der Einbindung des Ortes und der Realisierbarkeit unter den hier beschriebenen Bedingungen.

    Persönliche Angaben








    * Pflichtfelder

    Teilnahmebedingungen

    1. Einreichmodalitäten / Einsendeschluss: Die Bewerbung ist bis zum 15.06.2021 an Kultur Aktiv zu richten. Das Kunstwerk ist zu einem von Kultur Aktiv genannten Termin in der zweiten Septemberhälfte oder im Oktober 2021 unter persönlicher Anwesenheit durch die Teilnehmer:innen dem Publikum zu präsentieren.

    2. Benachrichtigung: Bewerber:innen werden bis spätestens zum 30.06.2021 via E-Mail über das Ergebnis der Auswahl informiert.

    3. Nutzung: Die Teilnehmer:innen sind damit einverstanden, dass Kultur Aktiv die Filme für die eigene Arbeit und unter Nennung der Teilnehmer:innen verwenden und veröffentlichen darf.

    4. Rechte: Die Teilnehmer:innen sind selbst für die Klärung erforderlicher Rechte für das gedrehte Filmmaterial im Rahmen des Projektes »Kunst im Dialog« verantwortlich. Sie erklären, dass sie befugt sind, dem Verein Kultur Aktiv die Nutzung zu erlauben und dass sie nicht gegen Rechte Dritter (z. B. Urheber-, Persönlichkeits-, Markenrechte) verstoßen und insbesondere auch die Rechte an ggf. verwendetem Fremdmaterial (Musik, Film, Fotos, Texte, etc.) für die Nutzung geklärt wurde. Die Teilnehmer:innen stellen Kultur Aktiv diesbezüglich von allen Ansprüchen Dritter wegen einer Nutzung des Kunstwerks frei. Dies umfasst auch die notwendigen und angemessenen Kosten einer Rechtsverteidigung.

    5. Finanzierungs- und Realisierungsvorbehalt: Das Vorhaben steht noch unter Finanzierungsvorbehalt der Förderung durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und ist selbstverständlich abhängig von den Bestimmungen zur Corona-Pandemie.

    6. Datenschutz: Der Schutz und die Sicherheit von persönlichen Daten haben bei uns hohe Priorität. Wir halten uns strikt an die Regeln der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Die erhobenen Daten nutzen wir ausschließlich im Rahmen des Projektes.

    Sachsen im Dialog

    Ein überregionales Projekt zur (Re-)Aktivierung des gesellschaftlichen Diskurses im Freistaat Sachsen.