Neue Angebote für ein lebendiges Miteinander in Dresdner Stadtteilen

„Dresdner Nachbarschaften“ schaffen neue Angebote für ein lebendiges Miteinander in Gorbitz, Löbtau und vielen weiteren Stadtteilen

Dresden, 16. Mai 2022 Erzählcafés, Stadtteilrundgänge und kreative Workshops verbinden die Themen Nachbarschaft und Biografie und laden zu Begegnung und Austausch ein   

Was genau spielt sich zwischen Gartenzäunen und in Treppenhäusern ab? Und wie hat sich das Zusammenleben im Lauf der Zeit geändert? Neues kommt hinzu, Altes verschwindet, neue Nachbarn wohnen Tür an Tür mit Alteingesessenen. Fast jeder Mensch hat Nachbarn und kann spontan die eine oder andere Anekdote erzählen. Beim Projekt „Dresdner Nachbarschaften – Damals, Heute, Morgen“ lädt der Dresdner Verein Kultur Aktiv e.V. gemeinsam mit langjährigen Partnern aus verschiedenen Stadtteilen dazu ein, die Menschen vor Ort besser kennenzulernen, Initiativen und kleine Oasen direkt um die Ecke neu zu entdecken.

Projektleiterin Yvonn Spauschus kennt sich gut aus in den verschiedenen Stadtteilen, ist engagiert und bestens vernetzt. Dabei bleibt sie stets neugierig. Sie berichtet: „Wir wollen die Menschen auf die versteckten Dinge im Stadtteil aufmerksam machen. Erinnerungen, Erlebnisse und Wünsche in Bezug auf unsere Nachbarschaft stehen dabei im Mittelpunkt. Wir wollen zuhören und erzählen lassen: Wie sah es in Gorbitz vor 30 Jahren aus? Was erinnert einen Neuzugezogenen in Gruna an seine Heimat im Allgäu oder im Nahen Osten? Wer etwas ‚in der Hand haben‘ möchte, kann sich kreativ austoben und ein eigenes Erinnerungsbuch gestalten. Jeder kann sich einbringen und mitmachen, nebenbei verschiedene Nachbarschaftsinitiativen und Treffs kennenlernen: vom Gemeinschaftsgarten bis zum Stadtteilladen. Das alles und noch mehr bieten wir bei gemeinsamen Stadtteilspaziergängen, Erzählcafés im Grünen und kreative Biografie-Workshops an.“

Die Veranstaltungsreihe startet Anfang Juni in Gorbitz in Zusammenarbeit mit dem hiesigen Quartiersmanagement und der JugendKunstschule Dresden: am Freitag, den 03. Juni 2022, beginnt ab 16:30 Uhr ein Stadtteilspaziergang am Club Passage (Leutewitzer Ring) und endet nach einem Besuch des Familientreffs Puzzle im Gemeinschaftsgarten Gorbitz in der Espenstraße. Dort findet von 18:30 bis 20:00 Uhr ein Erzählcafé statt. Die Teilnehmer:innen können sich bei einem Snack und erfrischenden Getränken rund um das Thema Nachbarschaft austauschen. An den darauffolgenden Samstagen (04. Juni und 18. Juni 2022) finden kreative Biografie-Workshops statt (ebenfalls im Club Passage). Jeweils von 10:00 bis 16:00 Uhr kann man unter Anleitung der Dresdner Künstlerinnen Anne Ibelings und Nadine Wölk persönliche Erinnerungsbücher zum Thema Nachbarschaft gestalten. Die entstandenen Arbeiten werden am Ende des Projektes in einer Ausstellung präsentiert.

Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenfrei. Weitere Informationen zu den folgenden Veranstaltungen in Löbtau, Prohlis, Gruna und der Johannstadt unter kulturaktiv.org/dresdner-nachbarschaften

Pressekontakt

Simon Wolf, simon.wolf@kulturaktiv.org, +49 351 811 37 55