Atelierworkshop – Henrike Terheyden

Atelierworkshop - Henrike Terheyden
date
9. Dezember 2020
14:00 - 16:00
location
Online
info

Die Teilnahme ist kostenfrei

Bitte über das Formular anmelden!
Findet online statt

Die Veranstaltung findet online statt. Bitte wie gewohnt anmelden.


Henrike Terheyden fasziniert am Medium der Zeichnung besonders die Möglichkeit, komplexe Inhalte und Gedankengänge augenblicklich zusammenzuführen und zugänglich zu machen. Sei es im wissenschaftlichen Kontext mit der Entwicklung von Symbolen und Bildern für Ideen, sei es als Sichtbarmachung von Regiekonzepten im Bereich Storyboards oder auch einfach auf einer Postkarte, die ein Gefühl überbringt – das Medium Zeichnung ist direkt, dabei vielschichtig und kraftvoll.

Die Atelierworkshops finden in den Räumen der Künstlerinnen oder in angemieteten Räumen statt. Inhaltlich werden drei Bereiche verbildlicht:

  1. Der Weg zur Kunst: Die Biografie der Künstlerin – erzählt oder illustriert
  2. Arbeitstechniken: Wie und womit wird gearbeitet?
  3. Anleitung zum Ausprobieren: Die Teilnehmenden illustrieren einen biografische Moment ihres Lebens

Im Projekt arbeiten 21 Künstlerinnen bzw. Illustratorinnen aus Dresden mit. Sie öffnen ihre Ateliers und zeigen den Teilnehmenden ihre Werke, ihre Arbeitstechnik und berichten über ihr Leben als Künstlerinnen/Illustratorinnen.


Anmeldung

    Ich möchte gerne an folgender Veranstaltung teilnehmen:
    I would like to participate in the following event:

    Ich wünsche eine Dolmetscherin für
    I would like an interpreter for


    Mein Name My name

    Meine Email-Adresse My email address

    Bei allen Veranstaltungen gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen. Die Organisatorinnen schreiben Dir bald, ob Deine Teilnahme möglich ist.

    For all events there is only a limited number of seats available. The organisers will write to you soon to find out whether your participation is possible.


    Das Projekt LebensBILD. bioGrafische Begegnungen wird gefödert durch das House of Resources Dresden. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.