Meine Kinder, meine Bäume, mein Stadtteil – Paul, der Tausendsassa

Am 31. Juli waren die Dresdner Nachbarschaften zu Gast beim Nachbarschaftssonntag in Gorbitz im Gorbitzer Club Passage lernen wir Paul Hopp kennen. Anna vom Lebenshilfe Dresden e.V. Freizeitclub ist mit Paul und drei weiteren Personen Gast bei Kaffee und Kuchen. Und kaum haben alle Platz genommen, nimmt sich Paul das Wort und gibt es so schnell auch nicht mehr ab.

Text: Rosa Hauch · Fotos: Yvonn Spauschus

Wer ist Paul? Paul ist 90 Jahre alt. Alter allein ist kein Verdienst. Doch der Mann hat etwas zu sagen, weil er unglaublich viel erlebt hat und das Leben liebt. Seine Verlobte Angelika lächelt nur, wenn Paul erst einmal ins Erzählen kommt. Für einige Gorbitzer gehört Paul schon zur Familie. Fast zehn Jahre lang hat er jeden Sonntag die Morgenpost verkauft, ein Schwätzchen gehalten und die Zeitung sogar nach Hause gebracht. Paul hat in seinem langen Leben fünf Frauen kennengelernt, geheiratet und sieben Kinder gezeugt. Das Besondere daran sind die drei Zwillingspärchen, einmal zwei Jungs, einmal zwei Mädchen und einmal Junge und Mädchen. Seinen Sohn interessiert das wohl nicht sonderlich, sagt Paul und akzeptiert es. Pauls Mutter war polnische Jüdin. Als sie das Land verließ, ließ sie Paul vor einem Waisenhaus in Anklam zurück. Elf Pflegeeltern lernte er kennen und wurde später Krankenpfleger. Als zwei elfjährige Mädchen von den Nazis abgeholt wurden, hat er ihnen ein Lied gedichtet. Er singt es uns vor und wir spüren die Eiseskälte des Moments Jahre später an einem heißen Sonntagnachmittag.

Ottmar und Martina vom Gorbitz-Funk lauschen fasziniert, haben alles aufgezeichnet und freuen sich schon auf die nächste Sendung des ambitionierten Laienradios. Und während sie wieder weiterziehen, spinnt Paul den nächsten Gesprächsfaden übers Sticken. Richtig. Paul stickt uns allen noch etwas vor. Das nächste Treffen ist damit schon geplant. Irgendwann in der Weihnachtszeit bringen alle ihre Stickarbeiten mit.

Außerdem hat Paul versprochen, seine Fotos vom Gorbitz der ersten Stunden mitzubringen. Er wohnt seit 1980 in diesem Stadtteil, ließ sich 2017 in der Evangelischen Gemeinde taufen und pflanzte Bäume.

TAG24 hat den ältesten Zeitungsverkäufer ebenfalls in einem Artikel portraitiert: Respekt, Herr Kollege! Auch mit 90 gibt Paul Hopp seinen Stand nicht auf


Freizeitangebote und Freizeitclub | Lebenshilfe Dresden e.V. · Josephinenstraße 31 · 01069 Dresden
Frau A. Smettan
Mail: ad.club@lebenshilfe-dresden.de · Telefon: 0351 32027749 oder 0160 99518487

Gorbitzfunk | Radio in Gorbitz – Mach mit
Projektleiter: Ottmar Schmidt
mail: info@gorbitzfunk.org (oder persönlich über das Gymnasium Dresden Gorbitz, Leutewitzer Ring 141, 01169 Dresden)

Nachbarschaftssonntag in Gorbitz
31.07.2022 · Nachbarschaftssonntag in Gorbitz
Club Passage (JugendKunstschule Dresden)

Dresdner Nachbarschaften
Damals, Heute, Morgen / Zuhören, Erinnern und Gestalten

In unseren Erzählcafés und Gesprächsrunden, Stadtteilrundgängen und Workshops wollen wir euch ermuntern, Geschichten zu erzählen und Visionen zu entwickeln.

Zeitraum
05-12.2022

Projektbeteiligte
Yvonn Spauschus (Projektleitung)
Anne Ibelings · Moussa Mbarek · Nadine Wölk (Workshopleitung)
Uta Rolland · Rosa Brockelt · Rosa Hauch (Moderation und Dokumentation)

Kooperationspartner:innen
JugendKunstschule Dresden · Omse e.V. · Löbtop e.V. · Quartiersmanagement Prohlis, Johannstadt und Gorbitz · Sigus e.V. · In Gruna leben e.V. · UFER-Projekte Dresden
e.V.

Gefördert durch

Das Projekt wird gefördert vom House of Resources Dresden+