Treffpunkt ostZONE. Erinnern und gestalten

Das Projekt Treffpunkt ostZONE. Erinnern und gestalten ermöglicht Menschen mit und ohne Migrationshintergrund generationsübergreifend einen Austausch über das Leben während der DDR-Zeit und eine Beschäftigung mit der eigenen Biografie.

Über das Projekt

Die während der DDR-Zeit eingereisten Vertragsarbeiter:innen, Auszubildende und Studierende erlebten teilweise die Wende und leben in der zweiten und dritten Generation in Dresden. Im Projekt Treffpunkt ostZONE werden Teilnehmer:innen aus diesen Gruppen zusammen mit Zugezogenen seit dem Mauerfall 1989 und seit 2015 sowie mit Einwohner:innen Dresdens ohne Migrationshintergrund in einen vielseitigen Austauschprozess über die Vergangenheit und die Gegenwart kommen. Unterstützt werden sie dabei durch Künstler:innen  und Expert:innen

Neun Künstler:innen gestalten in Biografie-Workshops mit den Teilnehmer:innen das eigene Erlebte als „Greifbares“. Dadurch wird das Erlebte sichtbar, nicht nur für sich selbst, sondern für die Gesellschaft in Dresden. Bei Stadtteilspaziergängen werden die damaligen und heutigen Lieblingsecken des eigenen Viertels gezeigt, Zeitzeug:innen und Künstler:innen unterstützen dieses Sichtbarmachen. In Marktcafés wird locker über bestimmte Aspekte aus dem Leben gesprochen, wie „Schneidern und Nähen: DDR – heute“ und in Podiumsgesprächen treffen Zeitzeug:innen und Expert:innen aufeinander. Künstler:innen regen auch hier zum sichtbaren Ausdruck des Gesagten an.

Erinnern, gehört werden und gestalten vermittelt eine Wertschätzung für jede Biografie und stärkt dadurch nachhaltig den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Dresden.

Veranstaltungen

© A. M. Eisen (2021)

Gorbitz

18.06.2021 | 12:00 Marktcafé in Gorbitz
18.06.2021 | 15:00 Stadtteilspaziergang in Gorbitz
19.06.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in Gorbitz (Teil 1)
26.06.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in Gorbitz (Teil 2)

Johannstadt

02.07.2021 | 12:00 Marktcafé in der Johannstadt
02.07.2021 | 15:00 Stadtteilspaziergang in der Johannstadt
03.07.2021 | 11:00 Podiumsgespräch in der Johannstadt
10.07.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in der Johannstadt (Teil 1)
17.07.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in der Johannstadt (Teil 2)


Neustadt

10.09.2021 | 12:00 Marktcafé in der Neustadt
10.09.2021 | 15:00 Stadtteilspaziergang in der Neustadt


Prohlis

11.09.2021 | 11:00 Podiumsgespräch in Prohlis
18.09.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in Prohlis (Teil 1)
25.09.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in Prohlis (Teil 2)


Südvorstadt

01.10.2021 | 12:00 Marktcafé in der Südvorstadt
01.10.2021 | 15:00 Stadtteilspaziergang in der Südvorstadt
02.10.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in der Südvorstadt (Teil 1)
02.10.2021 | 10:00 Biografie-Kunstworkshop in der Südvorstadt (Teil 2)


Altstadt

22.10.2021 | 12:00 Marktcafé in der Altstadt
22.10.2021 | 15:00 Stadtteilspaziergang in der Altstadt
23.10.2021 | 11:00 Podiumsgespräch in der Altstadt

Treffpunkt ostZONE. Erinnern und gestalten

Das Projekt ermöglicht Menschen mit und ohne Migrationshintergrund generationsübergreifend einen Austausch über das Leben während der DDR-Zeit und eine Beschäftigung mit der eigenen Biografie.

Zeitraum
05.2021-12.2021

Kontakt
info@kulturaktiv.org

Projektbeteiligte
Dr. Verena Böll (Projektleitung)
Elena Pagel (Künstlerische Leitung)
Dresdner Künstler:innen sowie Zeitzeug:innen und Expert:innen

Kooperationspartner:innen
MEDEA International – FMGZ MEDEA e.V.
Omse e.V.
Quartiersmanagement Gorbitz
Nachbarschaftshilfeverein e.V.
Johannstädter Kulturtreff e.V.
Ausländerrat e.V.
Prohlis ist bunt
riesa efau. Kulturforum Dresden e.V.
Frauenstadtarchiv / FrauenBildungsHaus Dresden e.V.
Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden / Erkenntnis durch Erinnerung e.V.
Städtische Bibliotheken Dresden
Volkshochschule Dresden e.V.

Gefördert durch

Das Projekt wird gefördert vom House of Resources Dresden+.